SVT

Bei der Spirovital-Therapie, der primären Darreichungsform der Somatovitalisierung nach dem Airnergy-Prinzip, wird wasserdampfgesättigte energetisierte Luft eingeatmet und in die Lungen transportiert, wo die emittierte Photonenenergie ins Blut und von da in die Mitochondrien gelangt und dort ihre Wirkungen entfaltet. Diese beziehen sich auf eine vermehrte Freisetzung und Verwertung von Sauerstoff sowie auf die Neutralisation von überflüssigen schädlichen Sauerstoffradikalen. Positive Erfahrungen mit der SVT liegen von vielen Hunderten Patienten vor, bestätigt von ihren Therapeuten und untermauert von wissenschaftlichen Studien. Die Erfolge betreffen alle Organsysteme, funktionelle Störungen gleichermaßen wie organische Krankheiten, die Prävention, kurative Medizin und Rehabilitation. Kombinieren lässt sich die SVT gut mit der GVT, indem das durch die energetisierte Außenluft durchströmte Wasser nach der Anwendung getrunken wird.