[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Burnout

[/vc_column_text][vc_empty_space][vc_column_text]Der Begriff Burnout (auch: Burnout Syndrom) ist in unserer modernen Gesellschaft allgegenwärtig und wird im Deutschen häufig als „Ausgebranntsein“ beschrieben. Der Vergleich zu einer Begrifflichkeit aus dem Boxsport, dem „Knockout“, liegt nahe, da immer mehr Menschen die Diagnose „Ausgebranntsein“ bzw. „Burnout“ oder „Burnout Syndrom“ gestellt wird. Sie müssen sich zurück nehmen und eine Zeit lang aus ihrem bisherigen Alltag ausscheiden. Burnout – eine  Volkskrankheit, die keine organischen Ursachen hat.

Antriebslosigkeit, fehlende Energie, die sich im schlimmsten Falle in der Diagnose „Burnout“ niederschlägt, lässt sich unter anderem auf die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff zurückführen, welche für Energieproduktion (ATP) notwendig ist. Eine hundertprozentige Versorgung des Körpers mit Sauerstoff ist auf natürlichem Wege jedoch nicht möglich, da dieser nur zu 21 % in der Atemluft vorhanden ist und wovon Dreiviertel unverwertet wieder ausgeatmet werden. Letztlich durch die Körperzellen verwertet (utilisiert) werden also tatsächlich nur etwa 5 % Sauerstoff.

Die Airnergy-Spirovitaltherapie führt dem Körper keine quantitativ gesteigerte Sauerstoffmenge zu und verzichtet auch auf die Ionisierung, die Gabe von Ozon und auf die Beimischung jedweder Fremdstoffe. Airnergy nimmt vielmehr eine Energetisierung der Atemluft vor. Diese dem Körper zugeführte Energie wirkt sich positiv auf das Brunout Syndrom aus, da viele Körperfunktionen diese Energie zum optimalen Arbeiten benötigen.

Airnergy ist ein Naturheilverfahren, welches auch bei Energie-Defiziten von der Schulmedizin hinzugezogen wird. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit von Spirovitalisierung und Behandlungsmethoden der klassischen Medizin zeigt sich unter anderem auch in dem kürzlich veröffentlichten medizinisch-wissenschaftlichen Kompendium, welches in deutscher und englischer Sprache vorliegt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]